Sie befinden sich hier:
< Flüchtlingsthematik


18.07.2016

Integration in Zülpich: Gelungenes Begegnungsfest

Bei Köstlichkeiten aus aller Welt und einheimischen Grillspeisen feierten Anwohner und Flüchtlinge ihr zweites Begegnungsfest

Zülpich - Wer kulinarische Spezialitäten aus der ganzen Welt genießen möchte, der muss nicht zwingend Hunderte Euro für Flugtickets ausgeben.


Am Freitagnachmittag reichte ein Spaziergang zum Zülpicher Wallgraben, um zahlreiche Köstlichkeiten probieren zu können.

Zum zweiten Mal hatten die Mitglieder des aus mehreren Organisationen bestehenden Runden Tisches Zülpich zum Begegnungsfest eingeladen, und an diesem Wochenende waren sogar noch deutlich mehr Anwohner und Flüchtlinge gekommen, um gemeinsam zu feiern.
Kulinarisches querbeet

„Beim Begegnungscafé und bei verschiedenen Deutschkursen wurden Listen ausgelegt, in die sich die Flüchtlinge eintragen konnten, die an diesem Fest teilnehmen wollten“, erklärte die Ehrenamtskoordinatorin Marianne Komp. „Wir haben nicht nur erfreulich viele Anmeldungen erhalten, sondern eine Vielzahl der Gäste wollte auch selbst etwas zum Gelingen des gemeinsamen Nachmittages beitragen.“ So wuchs die Liste exotischer Salate bis hin zu der bereits besser bekannten Nachspeise Baklava schnell an.

Ein besonderes Augenmerk galt zudem der Zubereitung des original äthiopischen Kaffees, der direkt vor Ort in der heißen Pfanne geröstet und frisch aufgebrüht wurde. Um wirklich alle Anwesenden satt zu bekommen, lief auch der Grill durchgehend auf Hochtouren.

„Während das erste Begegnungsfest im vergangenen Jahr noch dazu diente, die Flüchtlinge willkommen zu heißen, versuchen wir heute, die Integration weiter voranzutreiben“, so Komp weiter.
„Ein großer Gewinn“

„Diese Feier bietet die perfekte Plattform, sich in einem ungezwungenen Ambiente besser kennenzulernen. Sie ist für alle Beteiligten ein großer Gewinn“, sagte Koordinatorin Komp. Während sich die Kinder auf dem angrenzenden Fußballfeld austoben konnten, genossen die Erwachsenen die Sonnenstrahlen und nutzten die Gelegenheit, die erworbenen Sprachkenntnisse einem Praxistest zu unterziehen.

Obwohl das nächste Begegnungsfest erst in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres stattfinden soll, besteht die Gelegenheit, sich mit den Mitgliedern des Runden Tisches Zülpich und den Flüchtlingen auszutauschen.

Jeden Mittwoch und Freitag kümmern sich zahlreiche Helfer ab 15.30 Uhr um den Erhalt und die Verschönerung der Blumenbeete im interkulturellen Garten zwischen dem Weiertor und dem Bachtor. Jeder Gartenfreund ist herzlich eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen. Am Sonntag, 25. September, wird dort zudem feierlich die interkulturelle Woche eröffnet.


Link:

http://www.rundschau-online.de/region/kreis-euskirchen/zuelpich/integration-in-zuelpich-gelungenes-begegnungsfest-24372362


Spendenkonto

KGV Zülpich
Kreissparkasse Euskirchen
IBAN: DE 27382501100001631167
Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe