Sie befinden sich hier:

Runder Tisch

Logo Runder Tisch

Der „Runde Tisch Flüchtlingsarbeit“ in Zülpich hat sich im November 2014 zusammengefunden. Hier arbeiten verschiedene Organisationen wie Katholische und Evangelische Kirche, Zülpicher Tafel, Jugendmigrationsdienst, Caritasverband sowie engagierte Einzelpersonen mit der Stadt Zülpich zusammen. Anfängliches Ziel des Runden Tisches war es, eine Willkommenskultur zu schaffen und die Flüchtlinge bei ihrem Start in Zülpich zu unterstützen. Dazu wurde recht schnell ein breitgefächertes Angebot an Unterstützungsmaßnahmen errichtet. Von Anfang an war die Integration der Flüchtlinge als sogenannte Neue Nachbarn in das Leben unserer Stadt ein großes Anliegen aller Beteiligten und das angestrebte Ziel auf lange Sicht. Unterstüzung und die Möglichkeit zur Integration in die Gesellschaft finden unsere Neuen Nachbarn in Angeboten wie dem ehrenamtlich durchgeführten Deutschunterricht, dem Lotsenpunkt, im Handarbeitskurs, der Fahrradwerkstatt oder im Kochtreff International. Daneben gibt es noch einige andere Aktivitäten und Projekte, über die Sie sich auf unserer Seite informieren können.

Heute, über drei Jahre weiter, sind wir bereits von der Willkommenskultur ein großes Stück weiter zur Integrationskultur gekommen. 

Einige unserer Neuen Nachbarn haben bereits ihre Anerkennungen erhalten und leben nun mit unterschiedlichen Aufenthaltstiteln mitten unter uns. Manche leben jedoch mit der ständigen Ungewissheit, ob sie sich ein dauerhaftes Leben in Deutschland aufbauen können oder ob sie wieder in ihre Heimat abgeschoben werden. Mit diesem psychischen Druck fällt es einigen Menschen natürlich schwer ihre Integration in der Gesellschaft voran zu bringen. Viele schaffen diesen Schritt ohnehin nicht ohne Hilfe "von außen", auch nicht nach drei Jahren Aufenthalt in unserem Lande und in unserer Kultur. Ich möchte für diese Menschen eine Lanze brechen und betonen, dass der zwischenmenschliche Umgang meist nicht schwieriger oder einfacher ist als mit jedem anderen Nachbarn auch. Daher möchten wir Sie, liebe Zülpicherinnen und Zülpicher, ermutigen, im Alltag auf die Menschen zuzugehen und sich ein Stück weit zu öffnen. Aus der alltäglichen Praxis können wir Ihnen sagen, dass sich schon viele Freundschaften mit Neuen Nachbarn ergeben haben und dies mit Menschen jeden Alters. Einen besonderen Stellenwert nimmt natürlich der Erwerb bzw. die Anwendung der deutschen Sprache ein. Aller Anfang ist schwer, aber nicht unmöglich und nur mit gegenseitiger Hilfe kann sich etwas Positives entwickeln. Hier sei etwa das Zülpicher Frankengymnasium genannt, welches sich Anfang 2017 zur "Schule ohne Rassismus" zertifizieren ließ und sich seit einiger Zeit am Sprachpatenprojekt SmiLE des Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrums beteiligt. 

In diesem Sinne: das Angebot ist da, nun brauchen wir weiterhin Menschen, die aktiv an den zahlreichen Integrationsprozessen unserer Neuen Nachbarn mitwirken möchten. Informieren Sie sich auf unserer Seite und melden sie sich gerne bei uns, wenn Sie Fragen, Anregungen oder Lust haben sich aktiv zu engagieren.

Spendenkonto

KGV Zülpich
Kreissparkasse Euskirchen
IBAN: DE 27382501100001631167
Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe